DE

|

Die Informationen, insbesondere zu den Einreiseregelungen, sind nach bestem Wissen zusammen gestellt. Da sich diese aber regelmäßig und auch kurzfristig ändern können, sollten Sie sich bei der Planung Ihres Praktikums immer nach den aktuell geltenden Regeln, z.B. über das Auswärtige Amt, erkundigen.

Indien

Zahlen & Fakten

Hauptstadt

Neu-Delhi

Einwohnerzahl

ca. 1,38 Milliarden

Fläche

ca. 3,28 Millionen km²

Gründung

15. August 1947

Staatsform

Parlamentarische Republik

Zeitzone

UTC+5:30

Allgemeine Informationen zu Indien

  • Nach der Volksrepublik China ist Indien das bevölkerungsreichste Land der Welt.
  • Fast die Hälfte der Inder ist unter 25 Jahre alt, und weit mehr als die Hälfte der indischen Bevölkerung lebt auf dem Land.
  • Die vorherrschende Religion in Indien ist der Hinduismus (knapp 80%). Daneben gibt es Muslime, Christen, Sikhs, Buddhisten und Jains.
  • Der bekannteste Fluss Indiens, der Ganges, ist für Hindus heilig und wird ähnlich wie eine Göttin verehrt.
  • Der Königstiger, auch Indischer Tiger, ist das „Nationaltier“ Indiens.
  • Sehenswürdigkeiten: Taj Mahal, Pink City, Jodhpur, Ranthambhore Nationalpark

Ihr Praktikum in Indien

Indien bietet das große „Sowohl-als-auch“. Viele Eindrücke werden direkt in Superlative geboten statt in Probierhäppchen. Als eines der diversesten Länder dieser Erde, bietet Indien Ihnen umfangreiche Erfahrungen und Eindrücke. Es werden dort über 100 Sprachen gesprochen, jegliche Weltreligion ist vertreten, und die klimatischen Unterschiede sind verblüffend. Mit diesen vielseitigen Voraussetzungen kann ein Praktikumsaufenthalt in Indien nur eine Bereicherung werden. Das Leben in Indien unterscheidet sich vom Leben in Deutschland im Allgemeinen und das Arbeitsleben nochmals im Besonderen. Sie sollten sich bewusst sein, dass häufig eine sehr klare Hierarchie und Aufgabenverteilung vorherrscht. Somit werden Sie Ihren Vorgesetzten höchstwahrscheinlich nie vor der Kaffeemaschine antreffen. Die Hierarchien prägen den indischen Lebens- und Arbeitsalltag zutiefst, Höhergestellten wird großer Respekt gezollt. In der Regel steht viel Personal für eher einfache Tätigkeiten zur Verfügung, daher werden Sie als PraktikantIn eher selten einfache Aufgaben erledigen. Vielmehr ist gut qualifiziertes Personal schwer zu finden, so dass Sie unter Umständen sogar ausgesprochen verantwortungsvolle Aufgaben zugeteilt bekommen.

In Indien werden 22 Amtssprachen und über 500 regionale Dialekte gesprochen, wobei Hindi und Englisch landesweit verbreitet sind. In den Städten, unter Studierenden, jungen Leuten und Berufstätigen wird Englisch auf einem hohen Niveau gesprochen, während die ländliche Bevölkerung und einfache Arbeiter selten Englisch sprechen. Grundsätzlich kommt man aber mit Englisch gut zurecht.

Visa Regelungen

Visa Regelungen

Für ein bezahltes Praktikum bei einem Unternehmen in Indien, benötigen Sie ein Arbeitsvisum, das entweder bei einer indischen Auslandsvertretung oder online beantragt wird. Um ein Arbeitsvisum zu erhalten, brauchen Sie einen Arbeitsvertrag oder eine Praktikumsbescheinigung Ihres künftigen Arbeitgebers. Beantragen Sie das Visum rechtzeitig, da es zu Wartezeiten von bis zu sechs Monaten kommen kann. Mehr Informationen finden Sie unter folgenden Links: